Welcome to European Tribune. It's gone a bit quiet around here these days, but it's still going.
Display:
On Germany's hegemony see Wir Technokraten mit Goethe unterm Arm (11.11.2011)
Die alte EU gibt es nicht mehr. Die, von der sie uns in der Schule und in den Leitartikeln erzählt haben. Die, die Cappuccino für alle versprach und freie Sicht aufs Mittelmeer für deutsche Rentner. Die, die Deutschland einbinden sollte oder bändigen oder was weiß ich, deswegen jedenfalls hielten Helmut Kohl und François Mitterrand ab und zu Händchen und alle anderen schauten zu.

...

Sogar die "Financial Times" warnt schon vor einem Europa der Technokraten, die "Post-Demokratie" ist keine Erfindung von Jürgen Habermas. "Je dramatischer die Schuldenkrise Europas wird, desto mehr klammern sich die europäischen Politiker an Lösungen, die die Demokratie durch eine technokratische Regierung ersetzen", schreibt Tony Barber etwa. Da gibt es also einen "Haushalts-Zar", in diesem Fall Olli Rehn, da gibt es die demokratisch nicht legitimierten "Experten": Loukas Papademos ist so einer, der Griechenland retten sollte, Mario Monti ist so einer, er soll Italien retten. Er werde "in Stellung gebracht", schreibt die "Financial Times" - das ist es wohl, auf was es hinausläuft, wenn Angela Merkel von der "marktkonformen Demokratie" spricht. Ein "verzweifeltes Würfelspiel", nennt Barber das.

Angela Merkel also allein zu Hause, und eine deutsche EU, von der man nur weiß, dass Italiener nicht mehr Italiener sein sollen. Was das aber genau heißt, das ist nicht so ganz klar - am allerwenigsten den Deutschen selbst, die immer noch keinen Begriff davon haben, wer sie sind oder was ihre Seele ist oder ob sie eine haben oder haben wollen - und deshalb gibt es jetzt, als Sinnstiftung in der Krise, ein dickes Buch, auf dem in Goldschrift genau das steht: "Die deutsche Seele", damit wir hier innen mal verstehen, was zwischen Abendbrot, Abgrund und Arbeitswut einerseits und Winnetou, Wurst und Zerrissenheit andererseits so deutsch an uns ist.

Sorry, no time for translation right not, nor for the diary I wanted to write around it on the topic of meet the new hegemon, not the same as the old hegemon. I might even end up missing the Pax Americana.

tens of millions of people stand to see their lives ruined because the bureaucrats at the ECB don't understand introductory economics -- Dean Baker
by Migeru (migeru at eurotrib dot com) on Fri Dec 9th, 2011 at 07:34:11 AM EST
[ Parent ]

Others have rated this comment as follows:

Display:

Top Diaries

Occasional Series